OpenSource-Software - nicht nur günstig, sondern oft auch besser

Es gibt im Regelfall zwei Gründe, warum sich Computer-Nutzer für Opensource entscheiden. Der eine ist der Preis, der andere die oft bessere Qualität. Bei den Preisen für Software geht es nicht allein um den Kaufpreis, sondern die Lizenzpolitik etlicher Hersteller. Je mehr Nutzer beispielsweise ein Unternehmen hat, umso beeindruckender fallen jährliche Erneuerungen von Lizenzen in den Firmenausgaben auf. Hinzu kommen Software-Aktualisierungen, die oft nicht als Update gereicht werden, sondern einen Neuerwerb eines Programms darstellen.

Wo bringt Opensource-Software seine Vorteile?

Um einen immer noch weit verbreiteten Irrtum auszuschließen: mit OpenSource ist keine kostenlose Software gemeint, auch wenn viele Programme oft tatsächlich kostenfrei angeboten werden. Der Begriff OpenSource-Software bezieht sich auf die Lizenz zur Nutzung und meint nicht weniger, als dass der Quellcode frei zugänglich ist und verändert werden darf. Darin liegt auch der erste Vorteil solcher Programme. Durch die meist ehrenamtliche Mitarbeit vieler Programmierer, die aus den Reihen der Nutzer kommen, sind Sicherheits- und Funktionslücken fast immer schneller geschlossen, als dies bei herkömmlich kommerziell lizenzierten Programmen der Fall ist. Die Welt der Browser ist das Paradebeispiel.

Treten Probleme bei der Installation oder Nutzung von OpenSource-Programmen auf, ist es nicht notwendig, auf teuren Supportmitarbeiter zurückzugreifen. Die Gemeinschaft der Programmnutzer ist meist so groß, dass man oft in kurzer Zeit in einem der vielen Foren die Antwort auf Fragen erhält.

OpenSource ist auch für kommerzielle Hersteller interessant, da sich die eigenen Programme wegen der bekannten Schnittstellen leichter anpassen lassen. Die ist notwendig, wenn die Anzahl der Nutzer einer quelloffenen Software nicht mehr ignoriert werden kann. Entwickelt ein Unternehmen aus dem frei verfügbaren Code eine spezielle Lösung, ist die dann zwar auch normalerweise quelloffen und günstig, aber sie stellt ein neues Produkt dar, für welches auch Supportleistungen angeboten werden können.

Der einfache Nutzer genießt weiterhin den Vorteil, sehr gute Programme zu kleinen Preisen zu haben, die meist hochaktuell und gelegentlich sogar der technischen Entwicklung ein wenig voraus sind.